Infektionen des Urogenitaltraktes

Für die Gesunderhaltung des Unterleibes wie der Blase oder Scheide ist nicht nur eine intakte Darmflora bedeutend, auch die Vaginalflora spielte eine große Rolle im Kampf gegen krankmachende Bakterien oder Pilze.

Die Bedeutung der Vaginalflora

Eine gute Funktion der Harnblase und natürliche Vaginalflora sind die beste Voraussetzung für den gesunden Intimbereich der Frau. Die Ausscheidungs- und Geschlechtsorgane liegen bei der Frau eng beieinander. Daher benötigen sie einen besonderen Schutz vor eindringenden Keimen. Neben den Schleimhäuten von Harnröhre, Blase und Vagina bildet die Vaginalflora eine wichtige Barriere gegenüber unerwünschten Keimen.

Infektionskreislauf Urogenitaltrakt

Infektionskreislauf

Wiederkehrende Infektionen der Blase oder Scheidenpilze – ein Thema, das viele Frauen angeht, aber über das nicht gerne gesprochen wird. Antibiotika, Schwankungen der Hormone (Schwangerschaft, Wechseljahre u.a.), oder aggressive Waschlösungen können die intakte Vaginalflora empfindlich stören. Die Ausscheidungs- und Geschlechtsorgane liegen bei der Frau eng benachbart, so dass es über den Darm nicht nur zu einer Infektion der Vagina (z.B. Candida), sondern auch zu Infektionen der Harnwege und Harnblase (z.B. Escherichia coli-Bakterien) kommen kann. Die intakte Vaginalflora stellt für diese Keime eine beachtliche Barriere dar und schützt den gesamten Intimbereich. Ist diese Barriere jedoch gestört, kommt es zu den genannten Problemen.

Da bei Entzündungen der Blase häufig Antibiotika eingesetzt werden, kann es zu einem fatalen Kreislauf kommen, der sich oft nur schwer durchbrechen lässt: Durch die Therapie wird auch die Darmflora verändert. Lücken, die von abgetöteten Bakterien hinterlassen werden, können nun von Pilzen besetzt werden. Diese Pilze können anschließend über den Darm zu einer erneuten Infektion der Vagina führen.

Mehr zum Thema

Lactobiogen® femin plus

Präparat mit Bakterien

Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendig
Notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Präferenzen
Präferenzcookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistiken
Durch Statistikcookies können anonym Informationen gesammelt werden, wie Besucher mit der Webseite interagieren.

Marketing
Marketingcookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dadurch können für den Nutzer relevante Anzeigen geschaltet werden, die wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Nicht klassifizierte Cookies
Nicht klassifizierte Cookies: Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo

Cookie-Historie